SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sieg beim Regionalschulamtsfinale für Spielerinnen des SSV

Nachdem Anfang Januar der Stadtausscheid in einem knappen Finale gewonnen wurde, machten sich am 19.01.2016 fünf Spielerinnen des SSV gemeinsam mit zwei CPSVlerinnen für das André-Gymnasium auf den Weg nach Oederan. Dort warteten Regionalschulamtsfinale Mannschaften aus Olbernhau, Brand-Erbisdorf und Zschorlau auf die Chemnitzerinnen.


Im ersten Spiel gegen Zschorlau konnten die von Andi und Axel sowie der Sportlehrerin Frau Schlupp betreuten Mädels vor allem mit guten Aufschlägen von Michi und Michelle punkten. In Annahme und Abwehr klappte zwar noch nicht alles, aber trotzdem konnten viele Bälle gerettet, zugespielt und erfolgreich angegriffen werden. Ungefährdet gingen beide Sätze mit 25:18 bzw. 25:19 an das Andre-Gymnasium.

Da auch Brand-Erbisdorf das erste Spiel gewonnen hatte, ging es gegen Bergstädterinnen schon um alles. Doch alle Mädels starteten motiviert und mit Spaß in dieses Match. Schnell konnte sich ein kleiner Vorsprung erspielt werden. Ausschlaggebend dafür waren auch hier die sicheren Aufschläge. Zudem wurde die Annahme um Libera Jenny immer stabiler und gerade in langen Ballwechseln gingen nach schönen Abwehraktionen und starken Angriffen die Punkte meist auf das Konto der Chemnitzerinnen. So konnte der erste Satz souverän mit 25:18 zu unseren Gunsten entschieden werden.

Aber geschlagen gaben sich die Brand-Erbisdorferinnen natürlich nicht. Auf einmal waren die Aufschläge konstanter, die Annahme wurde besser und die Bälle konnten in der Feldabwehr geholt werden. Gleichzeitig schlichen sich kleine Fehler auf Seiten unserer Spielerinnen ein. So sah es beim 21:24 schon nach einem Entscheidungssatz aus. Doch starke Aufschläge von Lilli und gezielte Angriffe von Caro brachten die Mädels zurück ins Spiel und der Satz konnte doch noch mit 26:24 gewonnen werden.

Nach den zwei Siegen gingen alle gutgelaunt ins letzte Spiel des Tages gegen das Gymnasium Olbernhau Von Anfang spielten alle Mädels konzentriert und so konnte sich schnell ein beruhigendes Punktepolster erkämpft werden. Emi holte sich jetzt den ein oder anderen Ball im Block und Natalie punktete konstant über Außen. Auch wenn die Erzgebirglerinnen viele Bälle zurückbrachten, gingen beide Sätze mit 25:19 und 25:21 ungefährdet an uns.

Ein schönes Turnier konnten die Mädels ohne Satzverlust deutlich für sich entscheiden. Dabei haben alle eine starke Leistung gezeigt, tolle Punkte erzielt und vor allem viel Spaß gehabt.


Herzlichen Glückwunsch an Michi, Michelle, Caro, Natalie, Lilli, Emi und Jenny :-)