SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Volleyball

Erstes "richtiges" Heimspiel

Nachdem das erste Heimspiel mangels Organisationstalent in der Alfred-Neubert-Str. durchgeführt werden musste, stand diesmal einem soliden Heimauftritt in der Hartmannhölle des BSZ nichts im Wege. Ein gut gefülltes Buffet und eine top motivierte Mannschaft sollten die grundlegenden Erfolgsfaktoren bilden (man beachte die Reihenfolge)!

Weiterlesen...
 

Das "Dach der Republik"

Die Luft und der Mobilfunkempfang in Oberwiesenthal sind bekanntlich etwas dünner, was auch dazu geführt haben könnte, dass die SSV Männer nach 2 starken Sätzen den Gegner mit Verlust des 3. Satzes noch einmal zum Mitspielen ermutigten. Der große Kampf im 4. Satz wurde allerdings durch die Gäste aus Chemnitz entschieden (25:23), welchen damit nur noch eine Göltzschtaler 3-Punkte-Kerbe auf dem Sieghölzchen zum sicheren Aufstieg fehlt!
Weiterlesen...
 

Erfolg auf ganzer Linie

Das letzte Heimspiel der Saison gestalteten die Herren 1 des SSV Chemnitz in beiden Partien siegreich. Gegen die wilden Wildenfelser (22, 23, 20) und Ortmannsdorf (19, 19, 18) wurde in 61 bzw. 59 Minuten gewonnen. An dieser Stelle bereits schon der Dank der Mannschaft an die zahlreichen Freundinnen, Frauen, Freunde und anderen Unterstützer an diesem Tag!

Weiterlesen...
 

Sieg und Niederlage im ersten Heimspiel des neuen Jahres

SSV Chemnitz II - LSV Langenberg-Falken II 2:1
SSV Chemnitz II - CSG Helbersdorf II 0:2
Weiterlesen...
 

Was lange währt, wird doch noch gut!

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr trafen wir uns am Samstag, den 08.02.2014 in unserer Halle. Schon um 10.00 Uhr sollte das erste Spiel beginnen, also hieß es für uns zeitig aufstehen und schon 8.00 Uhr fingen wir an, das Übliche vorzubereiten und uns warm zu machen. Noch waren wir alle guter Dinge, denn wir erwarteten die Mädels des SV Thümmlitzwalde I und des TSV Zschopau II. Gegen beide Mannschaften hatten wir die Hinrunde (wenn auch nicht sonderlich souverän) gewonnen und so konnten wir gut gelaunt und mit genügend Selbstvertrauen in die Partie gegen Thümmlitzwalde starten.

Weiterlesen...
 

Spatzen statt Falken

Mit 3:0 (20, 11, 13) melden sich die Herren 1 gegen die Langenberger zurück und zeigen in allen Elementen eine überzeugende Leistung. Als Ausreißer ist nur MadDias zu nennen, der aus nahezu jeder Lage ungemein humorlos Abdrücke in des Gegners staubigen Hallenboden pflasterte. Ein wichtiger Sieg vor der 4-wöchigen Punktspielpause, der die Marschrichtung für den Endspurt klar vorgibt!

Weiterlesen...
 

Licht und Schatten

Nach dem hart erkämpften Sieg gegen Crimmitschau ging es an diesem Heimspieltag gegen die WSG Oberreichenbach und die Hartensteiner. Beim 3:0 (12, 24, 24) gegen die Vogtländer verlief ergebnistechnisch alles nach Maß, aber besonders im 2. und 3. Satz waren es vor allem unsere guten Aufschläge und Annahmen, die uns trotz verbissener Gegenwehr des Gegners noch über die Ziellinie retteten, denn nur der erste Satz war eine beeindruckende Demonstration unseres Könnens.
Weiterlesen...
 

Nichts zu holen gegen den Stadtligaprimus

Im zweiten Auswärtsspiel des Jahres ging es gegen die seit Jahren dominierende Mannschaft der Stadtliga. Gegen die groß gewachsenen Helbersdorfer sollte mit viel Risiko, einer wachen Abwehr und Spaß gespielt werden. Besonders im ersten Satz gelang uns dies nur zeitweilig. Vor allem die eigene Feldabwehr und des Gegners Block stellte uns immer wieder vor unüberwindliche Probleme. So verloren wir den Satz auch deutlich mit 25:16. Den zweiten Satz bestritten wir mit einer stabileren ersten Annahme. Aber gegen die Routine des Serienmeisters war letztlich, wie so oft, kein Kraut gewachsen. So hieß es am Ende 17:25 und 0:2 aus unserer Sicht.
 

Auswärtsspiel beim Tabellenführer

Nachdem das neue Jahr für die Herren III mit einem wichtigen 3-Punkte-Sieg bei den zweiten Pamanesen aus Freiberg begann, kam es nun zum erneuten Duell mit dem Bezirksklasseabsteiger aus Flöha. Im Hinspiel hatte man mit einem recht deutlichen 0:3 noch den kürzeren gezogen, das sollte geändert werden.

Weiterlesen...
 

Glanzlos aber hochverdient ins Viertelfinale des Kreispokals

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl fand diesmal erste und zweite Pokalrunde an einem Abend statt. Im ersten Spiel trafen die Recken um die beiden Andis auf die gebündelte Volleyballerfahrung vom CPSV III.
Weiterlesen...