SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

3 Tage Volleyball – Was gibt es schöneres für Kinder?

In den diesjährigen Winterferien hatten die Nachwuchsvolleyballerinnen vom SSV Chemnitz die Möglichkeit, bei einem dreitägigen Trainingslager, sich ausgiebig mit der tollen Sportart zu beschäftigen. Es war alles dabei, was zu einem guten Trainingslager dazu gehört: volle Konzentration auf wichtige Grundtechniken, viele Spiele, leckeres Essen, ein kleiner gemeinschaftlicher Ausflug, zwei gemeinsame Übernachtungen und ein Abschlussturnier.


Gespannt standen neun Mädels am Mittwochmorgen in der Halle bereit und schon starteten alle in die erste Erwärmung. Die Bälle flogen durch die Luft und wurden mit dem Fuß jongliert, auch konnten alle Möhren gezogen werden. Im Fokus der ersten Einheiten an diesem Tag lag auf dem oberen Zuspiel. Bevor der zweite Teil begann, legten die Kinder eine ausgiebige Mittagspause ein. Das Buffet ließ keine Wünsche offen. Im Angebot waren Wiener, Salate, Fleischspieße, Obst und Gemüse. Danach ließ jeder auf den großen weichen Matten alle Viere grade sein, um dann frisch und munter in die zweite Tageseinheit zu starten. Nachdem alle Tennisbälle auf Papprollen gelegt und wieder eingesammelt und der Ball durch die Halle gerollt wurde, ging es konzentriert mit dem unteren Zuspiel weiter. Das klappte zum Schluss richtig gut. Doch die Kräfte ließen langsam nach. Einen ganzen Tag lang zu pritschen und zu baggern ist auch sehr anstrengend. Frisch geduscht liefen die Mädels gemeinsam zur Jugendherberge, bezogen ihre Zimmer und stürzten sich auf das Abendessen. Große Freude breitete sich aus, denn es gab Pizza. Doch das war nichts im Vergleich zu dem, was darauffolgte. Denn die Mädels und Trainerinnen machten sich auf in die Stadt, um eine heiße Schokolade zu trinken! Und so endete der erste spannende Trainingstag. Müde und den Bauch voller Schokolade fielen alle in ihre Betten.

Nach einem guten Frühstück liefen alle hoch motiviert zurück in die Sporthalle, streiften sich die Sportkleidung über und los ging es. Die Bälle flogen von einer Feldhälfte in die Andere, Reifen wurden übersprungen und das Theraband gezogen. Auf dem Tagesplan standen der Aufschlag und das obere Zuspiel im Sprung. Es ist super zu sehen, wie gut alles mit viel Fleiß und Übung klappt. Natürlich legten die jungen Sportlerinnen auch an diesem Tag eine Mittagspause ein. Am frühen Abend wanderten sie gemeinsam zurück in die Jugendherberge, genossen das Abendessen und später mussten leider einige das Zeitliche segnen, darunter auch ein Trainer... Natürlich nur im Spiel! Denn es wurde Nacht in Palermo. Doch die Anstrengungen der letzten beiden Tage zeigte deutliche Spuren, also ging es schnell ins Bett.

Der letzte Tag brach an und wir bekamen Besuch. Die Nachwuchsspielerinnen vom SV Thümmlitzwalde e. V. und fünf Mädels aus der dritten Damenmannschaft des SSV bestritten gemeinsam mit den neun Nachwuchsvolleyballerinnen ein kleines Turnier. Hier konnten sie alles umsetzen, was sie in den letzten Tagen gelernt hatten. Mit viel Ehrgeiz und Spaß endete der letzte Tag.

 

Ein großer Dank geht an die Eltern! Mit ihrer tatkräftigen Unterstützung stand den Kindern ein super Mittagsbuffet zur Verfügung. Unterstützung erhielten wir auch von Spielerinnen der ersten und zweiten Damenmannschaft für das Essen. Herzlichen Dank dafür. Wir hoffe, dass auch die Mädels von Thümmlitzwalde und unsere „Größeren" Spaß hatten. Super, dass ihr da wart.

Am kommenden Sonntag (04.03.2018) findet die Endrunde der Bezirksmeisterschaft der U13 statt. Die Mädels haben hart trainiert und freuen sich darauf.

Wir wünschen allen Kinder einen guten Start in der Schule.

Das Trainerteam des SSV Chemnitz