SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Aufstieg perfekt - Weiße Weste dreckig, Akku leer aber die wichtigen Punkte gemacht

Zum Staffelfinale besuchten uns zwei sehr starke Gegner, von denen uns Galaxy-Kjallari sogar noch im Kampf um den Staffelsieg gefährlich werden konnte.

Wir mussten gegen den Verfolger einen Satz gewinnen, um den ersten Platz uneinholbar zu verteidigen. Wir hatten glücklicherweise das erste Spiel gleich gegen Kjallari, sodass wir noch "frisch" waren.Der Gegner spielte stark auf und setzte uns sofort unter Druck. Aber mit viel Einsatz und Kampf holten wir den benötigten Satz denkbar knapp mit 25:23.
Nun war offenbar nicht nur der Druck, sondern auch ein Großteil der Kraft raus. Wir verloren beide folgenden Sätze verdient (-13 bzw. -22). Wir waren im Angriff, im Block und auch in der Annahme nicht effektiv und so machten wir uns leider die im dritten Satz noch vorhandene Siegchance selbst zunichte, was die Leistung von Kjallari nicht schmälern soll.

Das zweite Spiel wurde nicht weniger anstrengend. Limbach hatte einen sehr starken und von uns nicht kontrollierbaren Angreifer, der unsere Blockschwäche effektiv ausnutzte. Auch die Makel aus Spiel 1 in Angriff und Annahme setzen sich fort und mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte. Satz 1 ging zu 19 an Limbach. Im zweiten Satz holten wir in einem letzten Aufbäumen einen großen Rückstand auf und gewannen diesen zu 23. Doch im Satz 3 war der Akku leer und der Widerstand sowie die Konzentration kaum noch vorhanden.
So verloren wir diesen recht schnell zu 12.

Letztendlich haben wir das Minimalziel des Spieltages erreicht, 2 Punkte geholt und uns so den Staffellsieg gesichert.

Danke an das Team: Antje, Jenny, Nicole, Lydia, Corni, Silvio, Tom, Sven, Stephan, Mirko.

Gute Besserung sowie ein schnelles (wieder) Fit-werden den Verletzten und Neu-Eltern ;o)

...Nico