SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Saisonfinale

Saisonfinale, das letzte Heimspiel der Saison stand an. Alle Damen versammelten sich frisch und munter am Samstag 24.03. um 12:30 Uhr in der eigenen Halle.


14 Uhr Anpfiff Spiel eins, der Gegner: ESV Nassau. Bis dato ungeschlagen und somit Tabellenführer. Wir begannen die Partie mit Aufschlag, machten auch unsere Punkte, konnten aber nicht richtig ins Spiel finden. Etliche Fehler gingen auf unser Konto und auf Gegners Punktetafel. Mit der Zeit kamen die Sicherheit und auch einige Punkte. Es reichte aber nicht für den Satzgewinn. Der zweite Satz begann genauso zäh wie zuvor, aber es sah auf unserer Seite mehr und mehr nach Volleyball aus. Manchmal fehlte es am letzten Bisschen, vielleicht auch an Mut. Wir gaben den Satz wieder ab.

Mädels, noch nichts war verloren! Wir gaben den Aufschlag in Satz drei gleich wieder ab. Na gut, alles war noch drin. Schöne Spielzüge, noch mehr Stimmung und der Wille trieben uns an, den Gegner zu ärgern. Jede von uns spielte gut, jede fand auch mal eine Lücke im gegnerischen Feld, aber nach 24 Minuten war dennoch kein Kraut gegen Nassau gewachsen. Wir verlieren den Satz und somit das Spiel mit 0:3 (-18; -17; -22), waren aber umso motivierter, das zweite zu gewinnen.

 

Der nächste Gegner hieß SV Milkau. Nach einer Stärkung am Buffet und dem Plausch mit den Fans ging es wieder aufs Feld. Einspielen, Einschlagen und Aufstellen. Los ging's. Es kamen frische Gesichter aufs Feld. Aufschlag Gegner, kein Punkt, wieder Aufschlag, wir gewinnen den Punkt. Und nun hieß es: Feuer frei! Der Gegner war etwas leichter zu bespielen, machte, wie wir leider auch, Eigenfehler. Die richtige Absprache fehlte uns noch. Es zog sich etwas, aber am Ende gewannen wir den ersten Satz mit 25:19 Punkten. Der Satz zwei wollte nicht starten, erst mit der Auszeit beim Stand von 0:4 ging es für uns los. Eberhardt musste kurz helfen. ???? Dann machte jede ihren Job und es lief. Hin und wieder fiel der Ball auf den Marktplatz, aber egal. Der dritte Satz sollte auch uns gehören. Mit der lautstarken Unterstützung von Fans und Auswechselspielerinnen zwangen wir Milkau zur ersten Auszeit nach kürzester Zeit. Gezielte Aufschläge und starke Angriffe zollten drüben ihren Tribut. Die Mädels von Milkau kamen am Ende nicht über zwölf Punkte hinaus, wir schon, nämlich auf 25. Somit gewinnen wir unser letztes Spiel des Tages 3:0 (-19; -18; -12) und auch das letzte der Saison um 17:11 Uhr.

Es spielten: Miri, Shelly, Nina, Bina, Jenni, Feli, Dani, Janine, Michi, Steffi, Eva, Josi

Danke an alle Fans, die uns immer tatkräftig unterstützt haben, Danke an alle Spielerinnen, die die zweite Mannschaft so stark und vielfältig gemacht haben, Danke an das Trainergespann Doppel- Andi, Danke an die "alten Hasen" der Mannschaft, die uns Neulinge so herzlich aufgenommen haben.

Wir sehen uns im Herbst wieder in der Halle. Eure Damen 2