SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Auswärtsspiel Damen III

Am 17.12.2017 stand für uns ein weiteres Auswärtsspiel an, diesmal gegen den VT Thümmlitzwalde. Nach einer längeren Fahrt bis nach Grimma, machten wir uns gleich warm, sodass das Spiel pünktlich um 10 Uhr starten konnte. Mit dabei waren Kim und Shelly im Zuspiel, Emy, Nici und Marie als Mittelblocker, Lilli und Bina als Außenangreiferinnen, Sarah und Mel auf Dia, sowie Jenny als Libera.


Zu Beginn des Spiels saßen Marie, Shelly und Mel erst einmal auf der Bank, aber feuerten die Spielerinnen auf dem Feld natürlich mit an. Von Beginn an herrschte eine gute Stimmung bei uns und wir waren sehr gespannt auf das Spiel.

Gleich nach den ersten Punkten wurde uns bewusst, dass es ein ziemlich anstrengendes Spiel werden wird... Besonders im ersten, aber auch in den darauffolgenden Sätzen, kamen oft sehr lange Ballwechsel zustande, welche natürlich für die Spielerinnen körperlich und nervlich ziemlich belastend waren. Dabei mussten wir leider häufig den Punkt an das gegnerische Team abgeben. Oft schlichen sich auch ein paar Fehler mit ein, welche wir aber mit der Zeit minimieren konnten. Trotz einiger Startschwierigkeiten haben wir den ersten Satz nur knapp (23:25) verloren.

Der zweite Satz verlief ähnlich wie der Erste. Nach etwa der Hälfte des Spiels wurde Shelly für Kim als neue Zuspielerin eingewechselt. Trotz unseren Mühen und Anstrengungen mussten wir diesen Satz ebenfalls an das gegnerische Team abgeben.

Nach den zwei verlorenen Sätzen starteten wir mit großem Ehrgeiz und neuer Motivation in den dritten Satz. Dabei veränderte sich unsere Aufstellung ein wenig: Mel kam für Sarah auf Dia ins Spiel. Durch mehrere gute Angriffe und Aufschlagserien von einigen Spielerinnen konnten wir uns schnell Punkte sichern und unseren Gegner verunsichern. Letztendlich haben wir mit 9 Punkten Vorsprung den Satz gewonnen.

Wie auch beim Satz zuvor konnten wir uns im vierten Satz gute Punkte sichern und den Satz mit 6 Punkten Vorsprung für uns gewinnen. Damit starteten wir in den 5. und letzten Satz.

Der letzte Satz begann mit einigen Fehler unsererseits, sodass unsere Gegner einen kleinen Punktvorsprung ausbauen konnten. Doch schnell konnten wir uns wieder herankämpfen und es begann ein Kopf-An-Kopf-Rennen um den Sieg. Nach der Hälfte des Satzes wurde Sarah noch einmal für Mel eingewechselt. Gute Angriffe und der letzte Aufschlag von Shelly brachten uns letztendlich den Sieg.

Mit einer Gesamtlänge von 146 Minuten war es ein anstrengendes, spannendes und teils auch nervenaufreibendes Spiel, nicht nur für die Spielerinnen auf dem Feld, sondern auch für die Zuschauer am Rand. Wieder einmal konnten wir den Sieg mit nach Hause nehmen und unseren ersten Platz in der Tabelle verteidigen.

...Mel