SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Stadtpokal-Halbfinale gegen TUS Pleißa

Nach der bereits erwähnten Revanche an Friedrich zogen wir neben TUS Pleißa, Textima II und der Rumpeltruppe „Der Wolf und die Geisslein" ins Halbfinale um den Stadtpokal ein.


Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen die Jungs aus Pleißa ran. Trotz des Klassenunterschieds (NOCH 3. Stadtliga) sind diese Jungs nie zu unterschätzen.

Mit Julian im Zuspiel, Axel und Roman auf Außen, Ondi auf Dia, Richard und René im Mittelblock + Max als Verstärkung (sollte einer schwächeln) und natürlich Micha als Libero sollte nichts anbrennen.

Julian stimmte das Team ein: "Habt Spaß, spielt clever, macht Stimmung!" So in etwa ging die Ansage.

Außerdem zu erwähnen ist die grandiose Leistung von Maurice, welcher zwar krankheitsbedingt nicht spielte, sich jedoch noch einmal auf den Weg machte, um die so wichtigen isotonischen Getränke im praktischen 4x5 Format zu besorgen. Hatte doch vorher niemand daran gedacht!?!? Davon konnte letztendlich auch der etwas später auftauchende Spechti gut profitieren.

Nun zurück zum Spielgeschehen!

Nach einer konstanten Leistung hatten wir die dennoch hart kämpfenden Spieler aus Pleißa gut im Griff. Auch so manche lange Rallye mussten wir an die Jungs abgeben, da diese sich bis zum Schluss nicht aufgeben wollten. Respekt dafür.

Nichtsdestotrotz mussten sie sich schließlich mit 25:16 und 25:21 geschlagen geben.

Im Zweiten Spiel des Abends konnte sich „Der Wolf und die Geisslein" gegen Textima II durchsetzen, Tex hatte sich zwar lange gewährt, musste sich dann jedoch dem höheren Leistungsniveau geschlagen geben.

Nun sehen wir im Pokalfinale unserem wohl schwierigstes Spiel der Saison entgegen.

Ich freue mich schon drauf!

...René