SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Magere Ausbeute im Heimspiel

Am 30.01.2018 waren wir mit unserem nächsten Heimspieltag an der Reihe, unsere Gegner waren Helbersdorf I und Helbersdorf II.


Durch einige Verletzte kamen wir gerade so auf eine spielfähige Mannschaft, dabei standen auf dem Feld: Axel, Daniel, Julian, Lukas, Micha, Martin und Ondi.

Nach einem guten Start im ersten Satz gegen Helbersdorf II, konnten wir lange eine gute 4-6 Punkte Führung halten. Beim Stand von 24:18 spendierte Micha elf Getränkegutscheine und verschlug einen Satzball. Anschließend wurde es nochmal knapp, dennoch konnten wir den Satz mit 25:23 für uns entscheiden.

 

Der zweite Satz begann wie der erste aufgehört hatte, unkonzentriert und ohne jeglichen Kampfgeist wuchs der Rückstand immer weiter an. Beim Stand von 11:16 verletzte sich einer unserer Gegener und diese spielten zu fünft weiter. Doch auch diese Überzahl reichte uns nicht, um uns ausreichend zurückzukämpfen und so verloren wir den zweiten Satz mit 23:25.
Auch im Dritten sahen die Fans eine unterdurchschnittliche Leistung unseres Teams und wir unterlagen letztlich mit 20:25.

 

Das zweite Spiel gegen Helbersdorf I began besser als die Sätze gegen Helbersdorf II und wir konnten uns einen Vorspruch von 15:7 erarbeiten. Auch in diesem Spiel verletzte sich einer unserer Gegner und deren Libero nahm die Position des verletzten Spielers ein. Nachdem unsere Gegner sich nochmal auf 18:15 herangekämpft hatten, brachten wir den Satz nach einer Auszeit mit 25:20 in Ziel.

 

In den Sätzen 2 & 3 passte gar nichts mehr, unglückliche Aktionen, zunehmende Diskussionen auf dem Feld und hängende Köpfe in der Mannschaft führten zu zwei verdient verloren Sätzen mit 18:25 und 16:25.

 

Trotz minimaler Personaldecke und der Tatsache, dass wir nur eine nominelle Mitte hatten, gabs zwei Punkte für die Tabelle. Trotzdem wissen wir, dass es besser geht, wenn wir wieder mehr Lockerheit ins Spiel bringen

...Lukas