SSV - Sport- und Spielverein Chemnitz e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ohne Angriff, keine Punkte

Mehr schlecht als recht schleppten wir uns zum vorletzten Ligaspiel aufs Feld gegen SV Alfred Friedrich: Julian im Zuspiel, Maurice und René im Mittelblock, Ondi auf Dia, Daniel und Axel auf Außen, Micha Libero.
...und die Auswechselbank blieb leer.

Gleich zu Beginn zeigte sich, wohin die Reise geht. Beim 4:0 gegen uns waren noch nicht mal alle Spieler am Ball gewesen und mancheiner musste sich noch nicht einmal bewegen. So wird das nix, das war allen klar. Solide Aufschläge, spielbare Annahmen, vereinzelte Angriffe - erfolgreich ist anders. Einzig im Block konnten wir des Öfteren glänzen. Und zumindest in Satz 1 half auch der Gegner fleißig mit, das unser Punktekonto anwuchs und wir kurz vor Schluss des Durchgangs 23:19 vorne lagen. Doch bereits da zeigte sich das Dilemma des Abends. Wir schafften es einfach nicht mehr, den Ball noch auf den Boden zu bekommen. Die Mannen von Friedrich glichen aus, zogen vorbei und gewannen 26:24.

Satz zwei ging so weiter, wie der erste aufgehört hatte. Wirklich stabil standen wir in der Annahme nicht, die Angriffe wurden oft vom Gegner geholt und auch die Abstimmung auf dem Feld war ausbaufähig. Nach klarem Rückstand zu Satzbeginn kämpften wir uns nochmal auf 8:10 heran. Aber so richtig fanden wir in keiner Phase zu unserem Spiel. Starke Aufschläge und eine agile Feldabwehr unserer Kontrahenten haben letztlich dazu geführt, dass wir auch den zweiten Durchgang verdient abgaben, diesmal mit 16:25.

Bis zum nächsten Punktspiel haben wir ein paar Wochen Zeit. Das gibt uns die Gelegenheit, nochmal an einigen Stellschrauben zu drehen und gegen Harthau IV vernünftig die Saison zu beenden.

...Axel